Thema: ULB

Sortieren: Datum | Titel | Aufrufe | Zufällig Aufsteigend sortieren
Ansicht:

Prof. em. Dr. Gerd Fischer und ’seine‘ Island-Ausstellung

338 Aufrufe

Herr Gattermann hat gesagt: 'Nein, nein, nur wenn's mit Büchern zu tun hat.'....

Zur Person

Prof. em. Dr. Gerd Fischer hatte ab 1979 bis 2004 als ordentlicher Professor den Lehrstuhl für Mathematik an der Heinrich-Heine-Universität inne. Zudem war er von 1998 bis 2004 Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.
Seit 2006 ist Fischer Honorarprofessor am Zentrum für Mathematik der TU München.
Prof. em. Dr. Fischer beschäftigt sich mit Funktionentheorie (komplexe Analysis) und algebraischer Geometrie. Zudem ist er Verfasser mehrerer Mathematik-Lehrbücher, wobei sich sein Lehrwerk 'Lineare Algebra' zu einem Standardwerk an Universitäten entwickelt hat.
Von 1980 bis 1981 war er Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung und von 1994 bis 1997 Vorsitzender des Vorstands der Gesellschaft für Mathematische Forschung Oberwolfach.

Prof. em. Dr. Manfred Windfuhr und die ULB

289 Aufrufe

Die ULB ist eine der besten deutschen Universitätsbibliotheken. ...

Zur Person

Prof. em. Dr. Manfred Windfuhr nahm 1969 den Ruf der damaligen Universität Düsseldorf an, wo er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1992 lehrte.
Neben seiner „normalen“ wissenschaftlichen Karriere als Literaturwissenschaftler und Hochschullehrer, gründet sich Windfuhrs Ruf in der Fachwelt in erster Linie auf seine Rolle als Herausgeber der historisch-kritischen Ausgabe der Werke von Heinrich Heine, die von 1973 bis 1997 in 16 Bänden im Verlag Hoffmann und Campe erschien. Bereits ein Jahrzehnt vor dem Erscheinen des ersten Bandes der Düsseldorfer Heine-Ausgabe war eine Arbeitsstelle für diese Edition eingerichtet worden, deren Leitung Prof. Windfuhr übertragen wurde. Neben der reinen Herausgebertätigkeit hat Windfuhr eine Biografie und mehrere Aufsätze über Heinrich Heine publiziert und maßgeblichen Anteil genommen an der Diskussion um die Namensgebung der Düsseldorfer Universität, die sich nach mehreren Anläufen erst 1988 für Heine entschieden hat.

Prof. em. Dr. Lutz Geldsetzer über die Etablierung der ULB

302 Aufrufe

Wir hatten damals eine der besten Fachbibliotheken überhaupt.  ...

Zur Person

Prof. em. Dr. Lutz Geldsetzer war ab 1963 wissenschaftlicher Assistent am Philosophischen Institut der damaligen Medizinischen Akademie und ab 1965 an der Universität Düsseldorf. Zwei Jahre nach seiner Habilitation erhielt er, 1969, die Stelle eines außerplanmäßigen Professors für Philosophie in Düsseldorf und lehrte dort von 1971 bis 2002 als Professor für Philosophie und war Leiter der Forschungsabteilung für Wissenschaftstheorie.
Prof. Geldsetzer wurde im Jahr 2002 pensioniert, führt aber seitdem seine Lehrtätigkeit an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf fort.
Er ist Mitbegründer und ehemaliger Mitherausgeber des Journal for General Philosophy of Science und Mitherausgeber der Werke von Jakob Friedrich Fries.

Architekt Frank Wetzel über seinen Aufgabenbereich

396 Aufrufe

Das war reine Architekten- und keine städtebauliche Arbeit mehr....

Zur Person

Der Architekt Frank Wetzel ist gemeinsam mit seinem Kollegen Prof. Volkamer verantwortlich für zahlreiche Bauten am Campus. Ihre Architektengemeinschaft gestaltete unter anderem die ULB und plante große Teile des Campus Süd.

Architekt Frank Wetzel über die Teamarbeit beim Campusbau

512 Aufrufe

Wir hatten untereinander ein geradezu freundschaftliches Verhältnis....

Zur Person

Der Architekt Frank Wetzel ist gemeinsam mit seinem Kollegen Prof. Volkamer verantwortlich für zahlreiche Bauten am Campus. Ihre Architektengemeinschaft gestaltete unter anderem die ULB und plante große Teile des Campus Süd.

Architekt Frank Wetzel über die Idee hinter der ULB

333 Aufrufe

Intimität, in der man individuell und nicht so sakral wie in der Kirche arbeiten kann....

Zur Person

Der Architekt Frank Wetzel ist gemeinsam mit seinem Kollegen Prof. Volkamer verantwortlich für zahlreichen Bauten am Campus. Ihre Architektengemeinschaft gestaltete unter anderem die ULB und plante große Teile des Campus Süd.

Sebastian Volkamer-Scheidler und der Auftrag seines Vaters

339 Aufrufe

Der ursprüngliche Auftrag war insgesamt größer....

Zur Person

Sebastian Volkamer-Scheidler ist der Sohn des Architekten Prof. Dipl.-Ing. Volkamer. Dessen Architektengemeinschaft V&W ist verantwortlich für zahlreiche Bauten auf dem Campus, wie die Universitäts- und Landesbibliothek und den Roy-Lichtenstein-Saal.

Sebastian Volkamer-Scheidler und die Aufgaben seines Vaters

323 Aufrufe

Eigentlich der gesamte südliche Universitätsbereich....

Zur Person

Sebastian Volkamer-Scheidler ist der Sohn des Architekten Prof. Dipl.-Ing. Volkamer. Dessen Architektengemeinschaft V&W ist verantwortlich für zahlreiche Bauten auf dem Campus, wie die Universitäts- und Landesbibliothek und den Roy-Lichtenstein-Saal.

Sebastian Volkamer-Scheidler über die Planungen der ULB

332 Aufrufe

Jede einzelne Etage ist eigentlich zweigeschossig konzipiert....

Zur Person

Sebastian Volkamer-Scheidler ist der Sohn des Architekten Prof. Dipl.-Ing. Volkamer. Dessen Architektengemeinschaft V&W ist verantwortlich für zahlreiche Bauten auf dem Campus, wie die Universitäts- und Landesbibliothek und den Roy-Lichtenstein-Saal.

Architekt Prof. Kurt Hesse über die ULB

312 Aufrufe

Die Bibliothek musste kommen, weil die Landesbibliothek am Grabbeplatz abgerissen wurde....

Zur Person

Prof. Kurt Hesse, Architekt großer Industriebauten und des ersten deutschen Isotopenlabors, war mitverantwortlich für die Gebäudearchitektur der Universität.