Thema: 1970er

Sortieren: Datum | Titel | Aufrufe | Zufällig Aufsteigend sortieren
Ansicht:

Prof. em. Dr. Dr. h.c. Fritz Nies über unruhige Zeiten an der HHU

677 Aufrufe

Die Studierenden haben nicht nur alle Lehrveranstaltungen gesprengt......

Zur Person

Prof. em. Dr. Dr. h.c. Fritz Nies war ab 1970 am Lehrstuhl Romanistik tätig und hatte zahlreiche Ämter in der akademischen Selbstverwaltung inne, u.a. war er Dekan der Philosophischen Fakultät (1977-1978) und ist Offizier des Ordens "Arts et Lettres".

Prof. em. Dr. Gerd Fischer über seine Zeit vor Düsseldorf

677 Aufrufe

Ich konnte die Legende überprüfen, dass im Ausland alles besser sei. ...

Zur Person

Prof. em. Dr. Gerd Fischer hatte ab 1979 bis 2004 als ordentlicher Professor den Lehrstuhl für Mathematik an der Heinrich-Heine-Universität inne. Zudem war er von 1998 bis 2004 Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.
Seit 2006 ist Fischer Honorarprofessor am Zentrum für Mathematik der TU München.
Prof. em. Dr. Fischer beschäftigt sich mit Funktionentheorie (komplexe Analysis) und algebraischer Geometrie. Zudem ist er Verfasser mehrerer Mathematik-Lehrbücher, wobei sich sein Lehrwerk 'Lineare Algebra' zu einem Standardwerk an Universitäten entwickelt hat.
Von 1980 bis 1981 war er Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung und von 1994 bis 1997 Vorsitzender des Vorstands der Gesellschaft für Mathematische Forschung Oberwolfach.

Sebastian Volkamer-Scheidler berichtet von Bauanekdoten

676 Aufrufe

In den USA wird alles mit Fertigteilen gemacht!...

Zur Person

Sebastian Volkamer-Scheidler ist der Sohn des Architekten Prof. Dipl.-Ing. Volkamer. Dessen Architektengemeinschaft V&W ist verantwortlich für zahlreiche Bauten auf dem Campus, wie die Universitäts- und Landesbibliothek und den Roy-Lichtenstein-Saal.

Sebastian Volkamer-Scheidler und Roy Lichtenstein

675 Aufrufe

Das war `ne Bierlaune-Idee!...

Zur Person

Sebastian Volkamer-Scheidler ist der Sohn des Architekten Prof. Dipl.-Ing. Volkamer. Dessen Architektengemeinschaft V&W ist verantwortlich für zahlreiche Bauten auf dem Campus, wie die Universitäts- und Landesbibliothek und den Roy-Lichtenstein-Saal.

Sebastian Volkamer-Scheidler über die Planungen der ULB

675 Aufrufe

Jede einzelne Etage ist eigentlich zweigeschossig konzipiert....

Zur Person

Sebastian Volkamer-Scheidler ist der Sohn des Architekten Prof. Dipl.-Ing. Volkamer. Dessen Architektengemeinschaft V&W ist verantwortlich für zahlreiche Bauten auf dem Campus, wie die Universitäts- und Landesbibliothek und den Roy-Lichtenstein-Saal.

Landschaftsarchitektin Erika Penker über Ihr Aufgabengebiet

671 Aufrufe

Ich musste aufpassen, dass hier alles nach Plan ausgeführt wird....

Zur Person

Gemeinsam mit ihrem späteren Ehemann Georg Penker war Erika Penker mit der landschaftlichen Planung und Gestaltung des Campus beauftragt.

Architekt Prof. Kurt Hesse über den Botanischen Garten

668 Aufrufe

Kanzler Dr. Curtius hat gesagt: bauen Sie bitte keinen Botanischen Garten!...

Zur Person

Prof. Kurt Hesse, Architekt großer Industriebauten und des ersten deutschen Isotopenlabors, war mitverantwortlich für die Gebäudearchitektur der Universität.

Prof. Dr. Jürgen Wiener über organische Elemente am Campus

665 Aufrufe

Die etwas schwere amerikanische Betonarchitektur trifft auf japanische Einflüsse....

Zur Person

Prof. Dr. Jürgen Wiener ist seit 1990 am Institut für Kunstgeschichte an der Heinrich-Heine-Universität. Als Autor und Mitherausgeber des Bandes "CampusKunst" sowie Teilbereichsleiter „Architektur” der Enzyklopädie der Neuzeit, ist Prof. Wiener ein Fachmann für die Architekturgeschichte der Universität.

Dr. Helmut Weber über die Campusbauten

664 Aufrufe

Das ist wie wenn man an einer Kosakerie vorbeikommt....

Zur Person

Dr. Helmut Weber prägte die Anfangszeit der Universität. Als Student wirkte er in verschiedenen Gremien der Universität und bekleidete etliche Ämter. U.a. war er AStA-Vorsitzender, Mitglied des Senats und des Akademischen Rats, Moderator des Heine-Hearings von 1972 sowie Vorsitzender des 1. Satzungskonvents 1972/1973. Zudem war er nach seinem Studium, zunächst als Vorstands- und später als Verwaltungsratsvorsitzender, maßgeblich am Auf- und Ausbau des Studentenwerks beteiligt. Dr. Weber war in leitender Funktion zunächst im Gesundheits- und anschließend im Umweltministerium des Landes NRW für die Fachgebiete Arbeits-, Sozial- und vor allem für die Umweltmedizin zuständig. Er blieb der Universität als Lehrbeauftragter verbunden, konzipierte viele wissenschaftliche Studien, die zum großen Teil von Hochschullehrern der Heinrich-Heine Universität realisiert wurden. Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt er darüber hinaus 1991 das Bundesverdienstkreuz.

Dr. Rolf Kauffeldt über die AStA-Themen der 70er

662 Aufrufe

Wir befürchteten die Abschaffung der verfassten Studentenschaft....

Zur Person

Der promovierte Germanist, Rolf Kauffeldt, war Anfang der siebziger Jahre in der Studentischen Selbstverwaltung engagiert, u.a. war er 1972/73 stellvertretender AStA-Vorsitzender und Mitglied des Satzungskonvents.
Dr. Kauffeldt arbeitet als Studiendirektor am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg und an einem Düsseldorfer Gymnasium; er ist Fachberater bei der Bezirksregierung Düsseldorf und Herausgeber diverser, meist literaturgeschichtlicher Publikationen sowie als Schulbuchautor tätig.

Seite 4 von 7« Erste...23456...Letzte »