Zeitzeuge: Lehrkörper

Sortieren: Datum | Titel | Aufrufe | Zufällig Aufsteigend sortieren
Ansicht:

Prof. em. Dr. Bernd Witte und die Umsetzung von Bologna

605 Aufrufe

Man müsste die Lehrpläne weiter auflockern und freier machen für die Studierenden!...

Zur Person

Prof. em. Dr. Bernd Witte war ab 1993 am Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literatur und hatte zahlreiche Ämter in der akademischen Selbstverwaltung inne. Er war Dekan der Philosophischen Fakultät (2002-2006) und setzte sich maßgeblich für die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen ein.

Prof. em. Dr. Bernd Witte über das Studium Universale

676 Aufrufe

Das Studium Universale war eine Initiative des Rektorats Labisch....

Zur Person

Prof. em. Dr. Bernd Witte war ab 1993 am Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literatur und hatte zahlreiche Ämter in der akademischen Selbstverwaltung inne. Er war Dekan der Philosophischen Fakultät (2002-2006) und setzte sich maßgeblich für die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen ein.

Prof. em. Dr. Bernd Witte über den Bologna-Prozess

553 Aufrufe

Wir waren die Ersten, die das Bachelor-/Master-System in NRW umgesetzt haben....

Zur Person

Prof. em. Dr. Bernd Witte war ab 1993 am Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literatur und hatte zahlreiche Ämter in der akademischen Selbstverwaltung inne, u.a. war er Dekan der Philosophischen Fakultät (2002-2006).

Prof. em. Dr. Bernd Witte über die Lehrerausbildung

670 Aufrufe

Den Fortfall der Lehrerausbildung halt ich heute noch für einen Fehler....

Zur Person

Prof. em. Dr. Bernd Witte war ab 1993 am Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literatur und hatte zahlreiche Ämter in der akademischen Selbstverwaltung inne. Er war Dekan der Philosophischen Fakultät (2002-2006) und setzte sich maßgeblich für die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen ein.

Prof. em. Dr. Rudi Keller über die Rolle eines Dekans

636 Aufrufe

Vorherige Dekane konnten nicht per 'ordre de mufti' entscheiden....

Zur Person

Prof. em. Dr. Rudi Keller war von 1978-2010 am Germanistischen Seminar und hatte zahlreiche Ämter in der akademischen Selbstverwaltung inne, u.a. war er Dekan der Philosophischen Fakultät (1995-1998).

Prof. em. Dr. Rudi Keller über ‘volle Hörsäle’

637 Aufrufe

Das lässt sich eigentlich nur lösen durch gewaltsame Eingriffe......

Zur Person

Prof. em. Dr. Rudi Keller war von 1978-2010 am Germanistischen Seminar und hatte zahlreiche Ämter in der akademischen Selbstverwaltung inne, u.a. war er Dekan der Philosophischen Fakultät (1995-1998).

Prof. em. Dr. H. Jörg Thieme und die Gründung der DBS

574 Aufrufe

Die Idee war eine Management-Schule aufzubauen. ...

Zur Person

Prof. em. Dr. H. Jörg Thieme wurde am 7. Dezember 1990 für das Fach "Volkswirtschaftslehre" an die Heinrich-Heine-Universität berufen. Er war zugleich Gründungsdekan der neu errichteten Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. 2004 hatte Prof. Thieme eine zweite Amtszeit als Dekan der Wirtschaftswissenschaften.
Prof. Thieme war neben seinem internationalen Engagement, unter anderem bei der Gründung neuer Institute oder der Düsseldorf Business School und am Bau des Oeconomicums beteiligt. Er hat 'seine' Fakultät bis zu seiner Emeritierung 2006 damit maßgeblich mitgeprägt.

Prof. em. Dr. Gerd Krumeich über Dekontaminationsmaßnahmen

867 Aufrufe

Alle meine Leute werden kontaminiert bei der Dekontamination....

Zur Person

Prof. em. Dr. Gerd Krumeich ist dem Institut für Neuere Geschichte bereits seit 1969 verbunden. Zunächst als Student und Assistent am Lehrstuhl von Prof. Dr. Mommsen bis Ende der 1980er und später von 1997 bis 2010, nach siebenjähriger Professur an der Universität Freiburg, als dessen Nachfolger. Seit 2004 ist er Leiter der Düsseldorfer Arbeitsstelle zur Edition einer wissenschaftlichen Max-Weber-Gesamtausgabe.

Seite 21 von 21« Erste...10...1718192021