Mehr Videos

Dr. Helmut Weber über die Themen des Satzungskonvents

637 Aufrufe

Wissenschaftsminister Rau hat die Satzung nicht genehmigt......

Zur Person

Dr. Helmut Weber prägte die Anfangszeit der Universität. Als Student wirkte er in verschiedenen Gremien der Universität und bekleidete etliche Ämter. U.a. war er AStA-Vorsitzender, Mitglied des Senats und des Akademischen Rats, Moderator des Heine-Hearings von 1972 sowie Vorsitzender des 1. Satzungskonvents 1972/1973. Zudem war er nach seinem Studium, zunächst als Vorstands- und später als Verwaltungsratsvorsitzender, maßgeblich am Auf- und Ausbau des Studentenwerks beteiligt. Dr. Weber war in leitender Funktion zunächst im Gesundheits- und anschließend im Umweltministerium des Landes NRW für die Fachgebiete Arbeits-, Sozial- und vor allem für die Umweltmedizin zuständig. Er blieb der Universität als Lehrbeauftragter verbunden, konzipierte viele wissenschaftliche Studien, die zum großen Teil von Hochschullehrern der Heinrich-Heine Universität realisiert wurden. Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt er darüber hinaus 1991 das Bundesverdienstkreuz.

Prof. em. Dr. Manfred Windfuhr über die Auflösung der PH Neuss

660 Aufrufe

Das hat dazu beigetragen, dass wir immer ein Stück mehr Massenuniversität worden. ...

Zur Person

Prof. em. Dr. Manfred Windfuhr nahm 1969 den Ruf der damaligen Universität Düsseldorf an, wo er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1992 lehrte.
Neben seiner „normalen“ wissenschaftlichen Karriere als Literaturwissenschaftler und Hochschullehrer, gründet sich Windfuhrs Ruf in der Fachwelt in erster Linie auf seine Rolle als Herausgeber der historisch-kritischen Ausgabe der Werke von Heinrich Heine, die von 1973 bis 1997 in 16 Bänden im Verlag Hoffmann und Campe erschien. Bereits ein Jahrzehnt vor dem Erscheinen des ersten Bandes der Düsseldorfer Heine-Ausgabe war eine Arbeitsstelle für diese Edition eingerichtet worden, deren Leitung Prof. Windfuhr übertragen wurde. Neben der reinen Herausgebertätigkeit hat Windfuhr eine Biografie und mehrere Aufsätze über Heinrich Heine publiziert und maßgeblichen Anteil genommen an der Diskussion um die Namensgebung der Düsseldorfer Universität, die sich nach mehreren Anläufen erst 1988 für Heine entschieden hat.

Prof. em. Dr. Bernd Witte über den Bologna-Prozess

536 Aufrufe

Wir waren die Ersten, die das Bachelor-/Master-System in NRW umgesetzt haben....

Zur Person

Prof. em. Dr. Bernd Witte war ab 1993 am Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literatur und hatte zahlreiche Ämter in der akademischen Selbstverwaltung inne, u.a. war er Dekan der Philosophischen Fakultät (2002-2006).

Architekt Prof. Kurt Hesse über die Hochschulbauten der 60er

629 Aufrufe

Das Geld stand voll zur Verfügung...da gab`s keinen Engpass.  ...

Zur Person

Prof. Kurt Hesse, Architekt großer Industriebauten und des ersten deutschen Isotopenlabors, war mitverantwortlich für die Gebäudearchitektur der Universität.

50 Jahre HHU > Feedback

Haben wir etwas übersehen oder haben Sie Ergänzungsvorschläge bzw. zusätzliches dokumentarisches Bildmaterial? Hier ist Platz für Ihre Anregungen, Fragen und Kommentare.
(Ihr Feedback wird nicht veröffentlicht)

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Über die Rubrik 'Zeitzeugen'

Unter ZEITZEUGEN kommen Menschen zu Wort, die an der Gestaltung der Universität beteiligt waren, politischen Einfluss innerhalb oder außerhalb der Universität ausübten, an ihr tätig waren, oder sie in irgendeiner Weise gefördert haben.
Die Zeitzeugen geben aus ihrer eigenen Wirksamkeit und Perspektive Einblicke in geschichtliche Abläufe und deren Hintergründe.

(Die Seite befindet sich im Aufbau und soll ständig erweitert werden.
Für Anregungen sind wir dankbar. Nutzen Sie hierfür bitte unser Feedback-Formular, das Sie durch Klick auf das Icon am oberen rechten Seitenrand aufrufen können.)

NAVIGATION

Wenn der Mauszeiger über das Icon  (am oberen rechten Seitenrand) bewegt wird, öffnet sich ein Auswahlfeld. Hierüber gelangen Sie direkt zu den nach Personengruppen, Dekaden oder Themen sortierten Unterseiten der Rubriken Retrospektive, Zeitzeugen und Impressionen.