Gründung des BMFZ

Das Biologisch-Medizinische Forschungszentrum, kurz BMFZ, wird als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf am 14. Mai 1991 vom Senat gegründet (gem. § 31 Wiss HG) und am 22. Juni 1992 in Anwesenheit der damaligen Wissenschaftsministerin Kraft eröffnet.

Ziel der Einrichtung ist es, Fakultätsgrenzen zu überwinden und Synergieeffekte zu nutzen, um so insbesondere die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Medizin mit den Naturwissenschaften. Als „Markstein beim Umbau unserer Universität der Zukunft“ bezeichnet Rektor Prof. Kaiser die Gründung des BMFZ (I. Bericht des BMFZ, 1994).

Quelle: BMFZ

14
Mai
1991
*/ ?>