Universitätseule

Die von der Künstlerin Dr. Marianne Kiesselbach entworfene Universitätseule dient ab 1973 als Motiv für die Medaille, mit der die Ehrensenatoren der Universität bedacht werden. Die Anregung, im selben Jahr die Eule als Symbol auf Plakaten und Katalogen für eine Ausstellung zum 50-jährigen Jubiläum der Medizinischen Akademie zu verwenden, wird zwar nicht aufgenommen. Doch taucht die Eule in den folgenden Jahren als Signet bei offiziellen Universitätsveranstaltungen und in Publikationen auf. Außerdem produziert man Tassen und Aufkleber mit dem Eulenmotiv.

Auch wenn das seit der Antike gebräuchliche Symbol für Weisheit und Wissenschaft nicht als offizielles Wappen der Universität Düsseldorf etabliert wird, gilt die Eule bei Kritikern des Heine-Symbols weiterhin als inoffizielles Gegensymbol zu dem von studentischen Gruppen benutzten Konterfei Heinrich Heines.

Quelle: ULB

02
Feb
1973
*/ ?>