Rektor Prof. Dr. Dr. Alwin Diemer

Zum Wintersemester 1968 wird der Philosoph und Mediziner Prof. Dr. phil. Dr. med. Alwin Diemer neuer Rektor der Universität. Die Amtszeit Prof. Diemers erstreckt sich bis 1970 und somit das erste Mal über zwei Jahre.

1938 begann Diemer mit dem Studium der Medizin und Philosophie in Erlangen und München. Der Zweite Weltkrieg brachte ihm Militärdienst und Gefangenschaft. Gleich nach dem Krieg nahm er das Studium wieder auf und konnte 1947 sein Medizinstudium mit dem Staatsexamen und der Promotion in Heidelberg abschließen. 1950 wurde er zum Doktor der Philosophie an der Universität Mainz promoviert, wo er schließlich 1954 in diesem Fach habilitierte.

Bei seinem Amtsantritt als Rektor der Universität Düsseldorf leitet Alwin Diemer aus dem besonderen Universitätsaufbau die Zielsetzung der jungen Universität ab: Bestehend aus einer medizinischen Fakultät und einer kombinierten Naturwissenschaftlichen-Philosophischen Fakultät ist sie interdisziplinär angelegt. Das Ziel der wissenschaftlichen Arbeit müsse daher in der Erforschung des Menschen „in seiner materiellen, biologischen, seelischen, geistigen und kulturellen Wirklichkeit“ liegen.

Quelle: ULB, UNIVERSITÄTSARCHIV DÜSSELDORF 7/4: Alwin Diemer, „Entwurf eines Berichts über den Aufbau der Universität Düsseldorf“ und Wikipedia

08
Dez
1968
*/ ?>