Denkschrift von 1960

Die Denkschrift über den Ausbau der Düsseldorfer Medizinischen Akademie zu einer Vollfakultät wird 1960 veröffentlicht.

Oberstadtdirektor Dr. Hensel, Oberbürgermeister Becker und der Rektor der Medizinischen Akademie Prof. Derra weisen darin auf die Überfüllung der deutschen Universitäten hin und fordern die Verbesserung und Vermehrung der Ausbildungsstätten. Düsseldorf sei für einen Ausbau zu einer Universität besonders geeignet, zumal die sehr angesehenen und großzügig ausgestatteten Städtischen Krankenanstalten bereits vorhanden seien.

Bereits 1958 unternahm die Stadt den Versuch, die Akademie in den Landeshaushalt zu überführen. Hauptanliegen dabei war der Erhalt des ungemein hohen wissenschaftlichen Niveaus, welches die Akademie nach Überwindung der Kriegsschäden schon in den 1950er Jahren erreicht hatte. Die landesweit renommierten klinischen Schwerpunkte der Akademie, wie Kardiologie und Virologie, verlangen den Ausbau des vorhandenen Bestands und eine stetige Modernisierung der Ausstattung.

Quelle: ULB

27
Aug
1960
*/ ?>