Gründung der Studentenhilfe

Die Studentenhilfe, Vorläufer des heutigen Studierendenwerks, wird 1946 gegründet.
Es entsteht aus der Notsituation, in der sich die Studierenden der Akademie nach dem 2. Weltkrieg befinden. Zentrales Anliegen ist daher zu allererst die soziale Fürsorge:

„Insbesondere ist für Wohnraum und für einen verbilligten Mittagstisch zu sorgen, eine Studentenbücherei zu unterhalten und der Gesundheitsdienst aufzubauen.“

Erste Erfolge werden mit dem Bau einer Mensa und mehrerer Wohnheime verzeichnet. 1954 erfolgt die Umbenennung in Studentenwerk Düsseldorf e.V..

Mit der 1974 erfolgten Umbildung zu einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, trägt es Verantwortung für weitere Hochschulstandorte in und um Düsseldorf.

Quelle: Wikipedia, 50 Jahre Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf: Geschichte – Gegenwart – Zukunft und Schadewaldt (Hg.), Von der Medizinischen Akademie zur Universität Düsseldorf 1923-1973 Festschrift, Berlin 1973, S.120

24
Jun
1946
*/ ?>